Abbrucharbeiten

ABBRUCHARBEITEN

Alles was Sie wissen müssen - von der Abbruchgenehmigung bishin zum Recycling

 

Bevor es losgeht

Bevor es mit den eigentlichen Abbrucharbeiten losgehen kann, müssen noch einige Vorkehrungen getroffen werden.

So bedarf es bei Gebäuden, Anlagen und Einrichtungen einer Genehmigung die einen umbauten Raum von 300m³ überschreiten. Damit diese Genehmigung, auch Abbruchgenehmigung genannt, erfüllt werden kann, werden noch weitere Informationen für die zuständige Baubehörde benötigt. Hierzu zählen unter anderem ein Antragsformular, eine Liegenschafts-Flurkarte, eine Bauzeichnung, eine Statistik zum Bauabgang und der bereits erwähnte Brutto-Rauminhalt des abzureissenden Gebäudes. Die Anforderungen können hier je nach Baubehörde unterschiedlich ausfallen. Gerne helfen wir Ihnen dabei die Formulare zusammenzustellen.

Sind diese Anforderungen erfüllt, dauert es im Regelfall 2-4 Wochen bis die zuständige Behörde den Antrag bearbeitet hat und die eigentliche Abbruchgenehmigung erteilt. Ab diesem Punkt kann es mit den Vorbereitungen für den Abbruch weitergehen.

Übrigens, hier erfahren Sie was ein normaler Hausabriss kostet und wie sich die Kosten zusammenstellen: Hausabriss Kosten

 

Die letzten Vorbereitungsmaßnahmen - Strom, Gas, Wasser und Telefon

In der Abbruchgenehmigung wird in der Regel vorgegeben was es vor und während der Abbrucharbeiten zu beachten gilt.

Wenn sich Ihr Abbruchgebäude in einer aus dem 2. Weltkrieg bombardierten Zone befindet, muss gegebenenfalls das gesamte Grundstück vom zuständigen Kampfmittelräumdienst untersucht und sondiert werden. Ebenso müssen Versorgungsleitungen wie Strom, Gas, Wasser und Telefon abgeschaltet und vollständig vom Haus getrennt sein. Dieser Vorgang ist in Zusammenarbeit mit den entsprechenden Anbietern in den meisten Fällen schnell und unkompliziert.

 

Die Entkernung

Bevor der Bagger anrückt wird das gesamte Gebäude von uns entkernt. Das bedeutet dass das gesamte Gebäudeinventar wie Teppiche, Möbel, Glaswolle, Rigibs, Metalle und Fenster von Hand entfernt und getrennt entsorgt werden. Damit vermeiden wir dass sich der später beim Abbruch anfallende Bauschutt mit Fremdstoffen vermischt. Ebenso wird das Nach-Sortieren während der Abbrucharbeiten erheblich erleichtert.

Bei gesundheitsschädlichen Stoffen wie beispielsweise asbesthaltigen Dacheindeckungen arbeiten wir mit erfahrenen Partnern unter Einhaltung aller Gesundheitsvorschriften zusammen. Wir besitzen offizielle Genehmigungen zum Transport von allen gängigen Sondermüllarten. Selbstverständlich arbeiten wir unter Führung aller Nachweise und unter strenger Aufsicht ausschließlich mit zertifizierten Entsorgungsfachbetrieben zusammen.

 

Entkernung von Holzstoffen vor den Abbrucharbeiten
Entkernung - Styrodur und Dämmmaterial

 

Die Abbrucharbeiten

Sobald die entsprechenden Baumaschinen angeliefert werden, werden von uns Schutzmatten ausgelegt damit Obergründe wie Asphalt oder Pflaster nicht beschädigt werden. Neben einer vollständigen Baustellenabsicherung (geschlossener Bauzaun) wird das Gebäude während der Abbrucharbeiten permanent bewässert um Staubentwicklungen zu vermeiden.

Um das Risiko bei Abbrucharbeiten zu minimieren besitzen wir spezial-angefertigte Anbauteile für unsere Baumaschinen. Dazu zählen beispielsweise ein Stützschild für einen Mobilbagger sowie eine Abbruchverlängerung mit Schnellwechsel-System für einen Kettenbagger.

Je nach Wunsch wird das Gebäude bis unter die Fundamente zurückgebaut und restlos entsorgt.

Abbrucharbeiten Winterberg
Industrieabbruch Olsberg
Abbrucharbeiten Fachwerkhaus
Mobilbagger mit Stützschild

 

Recycling

Falls Sie sich für einen Neubau entscheiden und hierfür noch Material für den Unterbau benötigen, kann der anfallende Bauschutt vor Ort mit einem mobilen Backenbrecher recycelt werden. Über ein integriertes Magnetförderband werden metallische Gegenstände wie Armierungen, Nägel und Schrauben automatisch und separat ausgeworfen.

Der Brecher produziert ein wiederverfüllbares Material mit der Korngröße 0-45mm. Dieses Material eignet sich hervorragend für den Unterbau von Gebäuden oder versiegelten Flächen (Asphalt oder Pflaster).

Der gesamte Recycling-Prozess ist umweltfreundlich, da der Bauschutt nicht eindeponiert werden muss. Ebenso spart der Bauherr erhebliche Kosten da die Entsorgungs- und Transportkosten entfallen.

Brecheranlage - RCL-Material 0-45mm
Einbau und Verdichtung von RCL-Material
Backenbrecher im Betrieb
Kettenbagger beschickt Backenbrecher